Blog

Ich hab‘ sie, die passende Nische – Nischenseiten-Challenge: Die 2. Woche

nischenseiten-challenge-woche2

Wie Peer in seinem zweiten Artikel richtig beschreibt, war die erste Woche der Nischenseiten-Challenge auch bei mir eher ruhiger. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich bei der Findung der Nische schwerer getan habe, als ich zunächst vermutete. Mir sind eine Menge Themen durch den Kopf gegangen, die geeignet gewesen wären, dann aber doch zu überlaufen waren bzw. bei mir nicht das nötige Interesse geweckt haben.

Zum Nischenbummel in die City

Was habe ich also getan: Rein ins Auto und auf zum Bummeln in die Stadt! Man glaubt gar nicht, was einem so auffällt wenn man mit Augen für eine Nische durch eine Innenstadt schlendert. Nach knappen drei Stunden hatte ich folgende Themen auf meinem Zettel:

  • Flip Flops
  • Eisweissshake
  • Fussmatten
  • Globus
  • Wanduhr
  • Bettwäsche
  • Keramikmesser
  • Sparschwein
  • Glätteisen (ok, das kam von der Freundin ;))
  • Lichtwecker
  • Kartenmischmaschine
  • Fußballtrikots
  • Kindermilch

Drum prüfe, wer sich 13 Wochen & mehr bindet

Natürlich kamen all diese potenziellen Nischen auf den Prüfstand. Dabei habe ich mir folgende Kriterien gesetzt

  • weckt das Thema Interesse?
  • wie ist die Konkurrenz?
  • wie sind die Monetarisierungsmöglichkeiten?

Für das Kriterium „Interesse“ habe ich einfach mal in mich reingehört und mein Bauchgefühl gefragt: „Halte ich es wirklich durch, mich mit diesem Thema die kommenden Wochen (und auch danach) intensiv zu beschäftigen?“

Für das Thema Konkurrenz habe ich mich, wie viele andere Teilnehmer auch, des Tools Market Samurai* bedient. Man kann dort eine „SEO Competition“-Analyse fahren und bekommt einen guten Überblick, wie leicht oder schwer es ist, unter die Top 10 bei Google zum Themenkeyword zu gelangen.

Das dritte Kriterium „Monetarisierungsmöglichkeiten“ beschäftigt sich schlicht und einfach mit Ca$h. Hier habe ich vorwiegend bei Amazon geprüft, welche Produkte zu dem Thema angeboten werden und wie teuer diese durchschnittlich sind. Zum Zweiten habe ich über den Google Keyword Planer  gecheckt wie hoch die Klickpreise liegen, die für das Themenkeyword von Werbenden gezahlt werden.

Das Ergebnis

Jetzt will ich Euch nicht mehr länger auf die Folter spannen und endlich verraten, welche Nische ich gewählt habe. Es ist *trommelwirbel*

EIWEISSSHAKE

Ich verrate Euch, weshalb ich mich hierfür entschieden habe:

1. Aus Interessenssicht ist dieses Thema geeignet, da ich mit dem Gedanken spiele, mich demnächst in einem Fitnessstudio anzumelden. Ich möchte dort ein wenig für den Muskelaufbau meines Körpers tun.

Beruflich verbringe ich sehr viel Zeit am Schreibtisch und verspüre hin und wieder Nacken und Rückenschmerzen. Auch insgesamt möchte ich meine Körperspannung erhöhen.

Im Fitnessbereich wird sehr viel mit Eiweißshakes für den Muskelaufbau und Gewichtsverlust gearbeitet. Das habe ich schon von Freunden und Bekannten mitbekommen.

Mit dem Thema „Eiweißshake“ kann ich mich in diesem Bereich sinnvoll informieren und sicher einige Praxisbeispiele am eigenen Körper ausprobieren.

2. Die Konkurrenzsituation für das Thema „Eiweißshake“ ist auf den ersten Blick gut. Market Samurai* zeigt zahlreiche grüne und gelbe Felder :).

Mut macht mir, dass einige Seiten bereits den Sprung in die Top10 geschafft haben, die ein Domainalter von weniger als 2 Jahren aufweisen. Zudem beschäftigen sich diese Seiten nicht ausschließlich mit dem Thema „Eiweißshake“. Hier sollte also mit einer Themenfokussierung einiges machbar sein.

nischenseiten-challenge-konkurrenz

3. Die Monetarisierungsmöglichkeiten zum Thema „Eiweißshake“ sind ebenfalls OK. Amazon selbst bietet zahlreiche Eiweißshakes an. Zudem gibt es einige Online Shops im Fitnessbereich mit Partnerprogramm. Hier gilt es, die Bedingungen nochmal im Einzelnen zu prüfen.

Der Google Keyword Planer spuckt mir eine AdWords CPC von 0,98 Euro aus, was ebenfalls gut ist.

So gehts weiter

Wie in meinem Startartikel beschrieben, werde ich mich in dieser Woche mit dem Aufbau der Nischenseite beschäftigen. Domain- und Hosterwahl sind hier ebenso ein Thema wie Design und Layout der Seite.

Wir lesen uns nächste Woche!

Über die Challenge:
Die Nischenseiten-Challenge wird zwischen Peer Wandiger und Martin Mißfeldt, sowie vielen weiteren Teilnehmern ausgetragen. Wer selber mitmachen möchte: Besser spät als nie einsteigen! Alles Infos gibt’s unter www.nischenseiten-guide.de/teilnehmen

Bild: © alphaspirit – Fotolia.com
*=Affiliatelink

5 comments… add one

  • Christian

    12. März 2014, 17:38

    Hallo, das ist ein interessantes Thema, welches du für den Aufbau der Nischenseite nutzen möchtest. Ich wünsche viel Erfolg.
    Gruß
    Christian

    Antworten
    • Chris

      12. März 2014, 17:56

      Vielen Dank Christian!

      Ich bin mal gespannt, was am Ende rauskommt 😉

      Antworten
  • Ben Mueller

    15. März 2014, 08:01

    Ganz ehrlich – ich hätte gedacht dass bei „Eiweissshake“ mehr los, bzw. mehr Konkurrenz wäre! Das zeigt widerum, dass es oftmals doch sinnvoll ist, auch vermeintlich „belegte“ Nischen nochmal genauer anzuschauen um evtl. dann doch die Monetarisierungs-Möglichkeiten zu erkennen!

    Wünsch Dir viel Erfolg!

    Antworten
    • Christopher Bock

      15. März 2014, 08:38

      Hallo Ben,

      da bin ich voll bei Dir!

      Ich bin gespannt, wie sich die Nische entwickelt und werde als Technikfreak auch gespannt auf deine Nische blicken.

      Dir auch viel Erfolg!

      Antworten
  • tom

    19. März 2014, 11:11

    gute entscheidung.
    willkommen in der nische. freue mich auf mitbewerber.

    tom

    Antworten

Einen Kommentar hinterlassen