Blog

Mein Abschlussbericht zur Nischenseiten Challenge 2014

nischenseiten-challenge-5woche

Nachdem viele Nischenseitenbetreiber bereits ihre Abschlussberichte verfasst haben, will ich heute auch nachziehen. Ich gehe dabei auf die Gesamteinnahmen, den Traffic und die Rankings ein. Zudem werde ich Euch verraten, was ich in den letzen Wochen noch an der Nischenseite angepasst habe.

Contentarmut?

Viel ist aus Contentsicht nicht passiert in den letzen Wochen auf meiner Nischenseite. Jonas Breuer, ebenfalls ein Teilnehmer der Challenge hat in einem Artikel auf seinem Blog einige Nischenseiten bewertet.

Seinen Tipp für eine Vergleichstabelle unterschiedlicher Eiweißshakes habe ich aufgegriffen und eine entsprechende Tabelle mit dem tollen WordPress Plugin WP-Table Reloaded gebaut. Vielen Dank an Jonas Breuer an dieser Stelle für diesen Tipp und die prägnante Kurzanalyse meiner Nischenseite.

Rankings & Traffic

Der Trafficanstieg auf meiner Nischenseite entspricht dem Aufwand, den ich in den vergangenen Wochen investiert habe. Der folgenden Grafik kann man entnehmen, dass sich der Traffic nach dem ersten Ansturm von Peers nischenseiten-guide.de mittlerweile mehr oder weniger einpendelt.
nischenseiten-traffic

In Sachen Rankings habe ich mich in den letzen beiden Wochen einer kostenfreien Testversion des SEO- und Online Marketing-Tools XOVI bedient. Meine Nischenseite rankt aktuell bestenfalls auf Seite 4. Die 9 Keywords in der folgenden Grafik sind diejenigen mit den besten Rankings. Mit einigen Onsite-Änderungen, auf die ich gleich noch eingehe, kann ich hier in den kommenden Woche sicher noch etwas zulegen.
nischenseite-rankings

Onpage & Monetarisierung

Das weiter oben erwähnte XOVI Tool beinhaltet ebenfalls eine Funktion, die es zulässt, eine Website auf OnPage-Kriterien analysieren zu lassen. So wurde ich auf einige SEO-Schwächen aufmerksam, die das verwendete kostenfreie WordPress Theme „Twenty Thirteen“ mit sich bringt. Das Theme generiert bspw. mehrere h1-Überschriften, was aus SEO-Sicht suboptimal ist. Diesen Fehler konnte ich auch dank eines hilfreichen Artikels von Philipp Kuhlmann ausbessern.

Hinsichtlich Monetarisierungsmöglichkeiten habe ich mich nun dazu entschlossen, Google Adsense auf meiner Nischenseite einzubauen. Ich bin gespannt, wie sich die Klicks auf die eingebauten Banner entwickeln. Zudem habe ich einen gut sichtbaren Amazon Banner mit beliebten Eiweisshakes eingebunden. Für die Bannereinbindung verwende ich das Plugin Simple Ads Manager. Damit kann man recht einfach die Banner in verschiedene Seiten einbauen und die Klicks darauf messen.

Einnahmen & Ausgaben

Kommen wir nun zu Gesamteinnahmen und -ausgaben während der Nischenseitenchallenge

investierte Stunden (Woche/Insgesamt) 3 Stunden 25 Stunden
Ausgaben (Woche/Insgesamt) 0 Euro 62,43 Euro
Einnahmen (Woche/Insgesamt) 4,50 Euro 5,82 Euro

Fazit

Die Nischenseitenchallenge hat mir insgesamt viel Spaß gemacht, aber eindeutig aufgezeigt, dass man neben einer hauptberuflichen Tätigkeit noch wenig zusätzliche Zeit findet, um eine Nischenseite ausreichend zu betreuen. Dennoch bin ich sehr froh, mitgemacht zu haben. So konnte ich nicht nur eine weitere Nischenseite in mein Portfolio aufnehmen, sondern auch meine Namensdomain christopherbock.de zum Leben erwecken. Von daher hat es sich allemal gelohnt.

Ich wünsche allen weiteren Teilnehmen auch künftig viel Erfolg mit ihren Nischenseiten.

Über die Challenge:
Die Nischenseiten-Challenge wird zwischen Peer Wandiger und Martin Mißfeldt, sowie vielen weiteren Teilnehmern ausgetragen. Wer selber mitmachen möchte: Besser spät als nie einsteigen! Alles Infos gibt’s unter www.nischenseiten-guide.de/teilnehmen

Bild: © alphaspirit – Fotolia.com

3 comments… add one

  • JonasB

    16. Juni 2014, 00:21

    Hi Christopher, cool, dass du meinen Vorschlag umgesetzt hast. Freut mich sehr. Ich wünsche dir auch über die Challenge hinaus viel Erfolg mit deiner Seite!

    Antworten
  • Markus

    17. Dezember 2014, 22:40

    Hallo Christopher,
    mich würde interessieren, wie sich dein Blog nun nach einigen Monat entwickelt hat. Wäre schön, wenn du nochmal ein Update machst :D.

    Antworten
  • Alex von Aktien-handeln.info

    26. März 2015, 08:15

    Na herzlichen Glückwunsch! Das sieht nach einem Jahr doch wirklich spitze aus. Gerade er letzte Monat/dieser Monat muss ja Klasse gelaufen sein. Vielleicht kommt ja noch ein Bericht: „Das Jahr danach“? 🙂

    Antworten

Einen Kommentar hinterlassen